Stromkosten

Beiträge

Photovoltaikanlagen nachfrage steigt weiterhin

Einen Aufschwung erlebte der deutsche Solarmarkt in der ersten Hälfte des Jahres. Laut Bundesnetzagentur entstanden in diesem Zeitraum Photovoltaikanlagen mit 900 Megawatt Gesamtleistung. Im Vergleich zum Vorjahr stieg der Wert um etwa 75 Prozent.

Sinkende Anschaffungskosten führen nach Ansicht des Bundesverbandes Solarwirtschaft (BSW-Solar) zur steigenden Nachfrage. Mittelständische Unternehmen und zunehmend auch Eigenheimbesitzer setzen auf die Sonnenenergie durch Solaranlagen. Trotz positiver Zahlen sei die Ausbau-Geschwindigkeit nach wie vor zu gering, um den steigenden Bedarf an ökologischem Strom für den Energiesektor zu decken – und damit Klimaschutzziele einzuhalten.

Die Heraufsetzung der Photovoltaik-Ausbauziele sei Aufgabe der kommenden Bundesregierung, meint der BWS-Solar. Ein Abbau von Investionsbarrieren und die Steigerung von Ausschreibungsvolumina bei Phtovoltaikanlangen im Kraftwerksmaßstab gehört zu den Forderungen des Branchenverbandes. Angesichts der Preise für den Solarstrom gäbe „es keinen Grund mehr, Solarenergie weiterhin zu deckeln“, urteilt Carsten König, der BWS-Hauptgeschäftsführer.

Umwelt unterstützen! Ökostrom aus Windenergie. Saubere Energie für die Zukunft.

Ökostromproduktion: Zahl der Windanlange steigt weiterhin

Ökostromproduktion boomt. Die Zahl der Windkraftanlagen wächst rasant. Niedersachsen steht in Sachen Windkraft an der Spitze der Bundesländer.

In Deutschland entstanden im ersten Halbjahr 790 neue Windkraftanlagen an Land. Weil im gleichen Zeitraum nur 146 Windräder demontiert wurden, erhöhte sich die Anzahl an Anlagen deutlich. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum steigert sich dieser Wert um elf Prozent. Insgesamt generieren die Windräder eine Leistung von 2.281 Megawatt. Wie im Vorjahr steht Niedersachsen an der Spitze, weil dort am meisten Windräder errichtet wurden. Dort entstanden in diesem Jahr 203 neue Windanlagen. Auf Platz zwei folgt Nordrhein-Westfalen. Betreiber erbauten dort bislang 114 Anlagen zur Ökostromproduktion. Mit 78 weiteren Windanlagen gelangt Brandenburg auf den dritten Platz. Schleswig-Holstein muss sich mit 73 neuen Anlagen knapp geschlagen geben. Bis Ende Juni existierten insgesamt 27.917 Windenergieanlagen in der Bundesrepublik. Diese Zahlen nannten der Bundesverband Windenergie (BWE) und der Maschinenbauverband VDMA am Donnerstag in Berlin.

Umwelt unterstützen! Ökostrom aus Windenergie. Saubere Energie für die Zukunft.

Der Energieversorger EWE baut das Geschäft kontinuierlich aus. Dabei setzt der Energieversorger auf erneuerbare Energien. Nun übernimmt das im niedersächsischen Oldenburg beheimatete Unternehmen die Windpark-Planer von Turbowind.

Die EWG AG gab am Mittwoch bekannt, dass die Vereinbarung zur Übernahme perfekt ist. Zur Höhe des Kaufpreises wollten sich die Verantwortlichen nicht äußern. Dafür bestätigte die EWE, dass die Mitarbeiter von Turbowind nicht um ihren Arbeitsplatz in Hannover fürchten müssen. Nach Angaben des Energieversorgers bleiben alle 34 Jobs erhalten. Durch die Übernahme erwirbt die EWE AG den Windprojektierer, um sein Angebot für erneuerbare Energien zu erweitern. Zukünftig besitzt die Aktiengesellschaft ein innovatives Unternehmen, das sich auf den Bau, die Errichtung und den Betrieb von Windparks spezialisierte.