TÜV Energie-Audit – Unterstützung durch Energieberatung und Expertenprüfung

Die Energiesparverordnung hat einige Veränderungen mit sich gebracht, von denen Sie als Großunternehmer, in der Industrie und Produktion betroffen sind. Wie Sie Energie einsparen und damit umweltschonend sowie kosteneffizienter wirtschaften können, erfahren Sie beim TÜV Energie-Audit von versierten Experten. Gesetzgeber fordern den Energieaudit nach DIN EN 16247-1 bereits seit 2015. Ob Ihr Unternehmen betroffen ist, erfahren Sie in einer Energieberatung durch unsere Spezialisten der TÜV Energie-Audit.

Vorteile durch TÜV Energie-Audit für Unternehmer

Die europäischen Normen und Vorschriften in den Bereichen Energie und Umwelt sind für Unternehmen mit einem Jahresverbrauch von mehr als 100 MWh verpflichtend. Die Durchführung einer Leistungsmessung können Sie bereits ab einem Jahresverbrauch von 500 kW beanspruchen und so in Erfahrung bringen, wo Sie einsparen oder ob Sie zur Beantragung von Fördermitteln berechtigt sind. Die Mitarbeiter beim TÜV Energie-Audit helfen Ihnen bei der Planung und Koordination energetischer Optimierungen unter Einhaltung aller gesetzlichen und betriebswirtschaftlichen Anforderungen. Die Bundesregierung bietet mit verschiedenen Förderprogrammen einen Anreiz, die Optimierung der energetischen Prozesse zu intensivieren. Die Fördermöglichkeiten sind vielseitig und lassen Sie als Unternehmer schnell den Überblick verlieren. Unsere TÜV Energie-Audit Fördermittel-Spezialisten helfen Ihnen dabei, die Auswahl des richtigen Förderprogrammes zu treffen und die Beantragung der Ihnen zustehenden finanziellen Mittel vorzunehmen.

Grund und Zielsetzung beim Energieaudit

Das TÜV Energie-Audit bezeichnet die systematische analytische Inspektion und Messung von Energieeinsatz und Energieverbrauch. Die Zielsetzung begründet sich darin, die energetischen Ressourcen umwelt- und kostenschonend zu nutzen und Möglichkeiten zur Effizienzoptimierung zu identifizieren. Dabei liegt die DIN EN 16247-1 Norm zugrunde und regelt alle Faktoren der Leistungsmessung. Fällt Ihr Unternehmen in die Verpflichtung zum Energieaudit, wird die Messung im Abstand von vier Jahren kontinuierlich vorgenommen. Es wird ein Auditnachweis erstellt, der über Ihre Optimierung des Energieverbrauchs und den sorgsamen Umgang mit der Ressource Strom berichtet. Fehlt dieser Nachweis, drohen empfindliche Bußgelder bis zu 50.000 Euro. Der TÜV Energie-Audit versteht sich aber nicht nur als Institution zur Prüfung und Messung, sondern bildet Energieverantwortliche im Unternehmen aus und führt Mitarbeiterschulungen durch. Die vor Ort durchgeführte Energieprüfung geht bei positivem Messergebnis mit einer rechtssicheren Zertifizierung nach DIN 50001, dem begehrten und wichtigen Zertifikat einher.

Für wen gilt die Energieaudit Verpflichtung?

Ob ein Unternehmen unter die Verordnung fällt, kann das Management durch einen Energieberater prüfen lassen. Für die Optimierung des Energieverbrauchs in Unternehmen stehen verschiedene Fördermittel zur Verfügung. Auch in diesem Bereich hilft ein Energieberater, der Transparenz schafft und bei der Beantragung sowie der Auswahl des richtigen Förderprogrammes hilft. Beratungstermine vor Ort entlasten Unternehmer und sorgen dafür, dass die Rechtssicherheit im Bereich Energieersparnis realisiert und das Unternehmen im Sinne umweltschützender und ressourcenschonender Optimierungen geführt wird. Die staatliche Vorschrift zur Optimierung energetischer Prozesse bietet Unternehmern eine Vielfalt an Chancen, durch Fördermittel Vorteile zu erzielen.

TÜV Energie-Audit - Vorteile für Unternehmer