EEG-Umlage 2018

EEG-Umlage 2018: Preis für Ökostrom fällt erstmals nach Rekordhoch
Die EEG-Umlage 2018 wurde durch die Übertragungsnetzbetreiber heruntergesetzt. Für den Verbraucher wird sich der Strompreis voraussichtlich nicht wirklich ändern.
Das erste Mal seit dem Jahr 2015 fällt die Ökostromumlage wieder. Die EEG-Umlage 2018 wird laut Übertragungsnetzbetreibern voraussichtlich auf 6,79 Cent je Kilowattstunde sinken. Somit fällt sie im Gegensatz zu 2016 um 1,3 Prozent. Momentan befindet sich die Umlage mit 6,88 Cent im Rekordhoch.

Trotzdem ist und bleibt die Energiewende auch mit der EEG-Umlage 2018 ein kostspieliges Ereignis für die Verbraucher. Bezogen auf das ganze Berechnungsjahr kommt es durch die Senkung der EEG-Umlage 2018 für die Stromkunden zu einer Ersparnis von lediglich ein paar Euro. Außerdem fallen für die Netzbetreiber durch den Ausbau von Stromtrassen immer höhere Netzentgelte an, sodass die Stromkunden auch zukünftig keine größeren Ersparnisse erwarten können. Zuletzt kam es durch deutsche Unternehmensinhaber zu Forderungen nach niedrigeren Umlagen für Ökostrom. Sie wollten damit die Stromkosten in ihren Unternehmen einsparen.

Nach Informationen des Bundeswirtschaftsministeriums wird die Ökostromumlage zu etwa einem Drittel von privaten Verbrauchern getragen. Der Rest wird dagegen von der Wirtschaft finanziert. Manche Firmen erhalten dabei Preisnachlässe.
Die Umlage errechnet sich aus der Differenz von Stromerzeugerpreis und garantiertem Abnahmepreis für den Ökostrom. Die Umlage ist in der Folge höher, wenn die Energiekonzerne niedrigere Börsenpreise aufwenden müssen. Die minimale Änderung ergibt sich somit aus den höheren Börsenstrompreisen.

Da die Betreiber die Netzentgelte erhöhen wollen und auch noch andere Umlagen mit eingerechnet werden müssen, ist es schwer zu sagen, was die EEG-Umlage 2018 letztendlich für den einzelnen Verbraucher bringt. Es bleibt abzuwarten, welche Änderungen von den Energiekonzernen in welcher Form an den Endverbraucher weitergegeben werden.

Gerne erstellen wir Ihnen ein unverbindliches Angebot zum Anbieterwechsel inkl. der EEG-Umlagen für 2018.
Nutzen Sie unser Kontaktformular und hinterlassen Sie uns eine Nachricht. Wir werden uns umgehend um Ihr Anliegen kümmern. Sie werden erstaunt sein, wie einfach Sie Energiekosten einsparen werden.

Klicken Sie hier um zu unserem Kon­takt­for­mu­lar zu kommen.

Nachtspeicherheizung

Verbraucherschützer raten Kunden mit Nachtspeicherheizung zum Anbieterwechsel

Besitzer einer Nachtspeicherheizung sollten prüfen, ob sich die Kosten für die Versorgung beim Wechsel zu einem anderen Anbieter reduzieren. Dass pro Jahr über 300 Euro an Stromkosten einsparbar sind, beweist eine aktuelle Stichprobe, die die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen (NRW) in Dortmund, Duisburg, Essen und Köln durchführte.

Die Verbraucherschützer aus NRW raten nun dazu, der Grundversorgung den Rücken zu kehren – und die Heizstrompreise der Anbieter zu vergleichen. Seit 2013 bieten immer mehr Versorger neue Tarife für die Nachtspeicherheizung. Kunden, die eine Wärmepumpe besitzen, sollten die Tarife für den Heizstrom ebenfalls analysieren, weil Einsparungen nach einem Wechsel des Versorgers möglich sind.

Bislang haben nur sieben Prozent aller Verbraucher, die Strom für ihre Nachtspeicherheizung beziehen, den Anbieter gewechselt. Das belegen Zahlen der Verbraucherschützer. Allerdings solle der Wechsel des Versorgers auch in diesen Fällen zur Normalität werden, forderte eine Sprecherin der Verbraucherschutzorganisation aus Nordrhein-Westfalen. Herkömmliche Haushalte sparen circa 25 Prozent der Stromkosten, weil sie bereits einen günstigeren Anbieter wählten.

In neueren Gebäuden gibt es keine Nachtspeicherheizung. Die Systeme wurden aber bis in die 1970er Jahre durch staatliche Subventionen gefördert. Nachts erfolgt eine Aufladung mit Strom, die erzeugte Energie wird während des folgenden Tages über die Nachtspeicherheizung abgegeben. Der Vorteil: Weil der Strom nur zu sogenannten Schwachlastphasen fließt, bieten Anbieter die Energieversorgung für die Heizsysteme zu günstigen Preisen an.

Gerne erstellen wir Ihnen ein unverbindliches Angebot zum Anbieterwechsel.
Nutzen Sie unser Kontaktformular und hinterlassen Sie uns eine Nachricht. Wir werden uns umgehend um Ihr Anliegen kümmern. Sie werden erstaunt sein, wie einfach Sie Energiekosten einsparen werden.

Klicken Sie hier um zu unserem Kon­takt­for­mu­lar zu kommen.